Topseller
Bauer Dornfelder Rosé Bauer Dornfelder Rosé
Inhalt 0.75 Liter (7,87 € * / 1 Liter)
5,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bauer Riesling S Bauer Riesling S
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bauer Riesling Steilhang Bauer Riesling Steilhang
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bauer Weißburgunder S Bauer Weißburgunder S
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bauer Grauburgunder S Bauer Grauburgunder S
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bauer Blanc de Noir S Bauer Blanc de Noir S
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bauer Sekt brut Bauer Sekt brut
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bauer Probierpaket '3 Reben' Bauer Probierpaket '3 Reben'
Inhalt 4.5 Liter (9,31 € * / 1 Liter)
41,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bauer Dornfelder Rosé
Bauer Dornfelder Rosé
Ein eiskalter Sommergenuß
Inhalt 0.75 Liter (7,87 € * / 1 Liter)
5,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bauer Riesling S
Bauer Riesling S
Moderate Säure, feinfruchtig, typische Rieslingnote, geeignet zu feinem Fleisch und Fischgerichten
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bauer Weißburgunder S
Bauer Weißburgunder S
Begleiter zu Spargel und vegetarischen Gerichten. Feinwürzig und säurearm
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bauer Grauburgunder S
Bauer Grauburgunder S
Grauburgunder ist der gute alte Ruländer, der unter diesem Namen unattraktiv wirkt. Seit der Bezeichnung Grauburgunder ist er populär in der Nachfrage.
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bauer Blanc de Noir S
Bauer Blanc de Noir S
Hell gekelterter Rotwein mit feinen Veilchenaromen
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Schauß Pink Elmar Rosee
Schauß Pink Elmar Rosee
Cuveé aus Dornfelder und Portugieser. Wunderbar erfrischend. Gut gekühlt der optimale Sommerwein.
Inhalt 0.75 Liter (9,33 € * / 1 Liter)
7,00 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

NEU
Schauß Riesling halbtrocken QbA
Schauß Riesling halbtrocken QbA
Frischer, knackiger Riesling
Inhalt 0.75 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
7,50 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Schauß Weißburgunder
Schauß Weißburgunder
Die etwas leichtere Variante der 2018er Burgunderkollektion
Inhalt 0.75 Liter (10,67 € * / 1 Liter)
8,00 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Schauß Grauburgunder
Schauß Grauburgunder
Wein mit viel Power und viel Schmelz
Inhalt 0.75 Liter (10,93 € * / 1 Liter)
8,20 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Schauß Veteres Vites
Schauß Veteres Vites
würzig, fruchtig, frisch. Mit diesem Wein möchten wir die Tradition des „Gemischten Satzes“ am Leben erhalten.
Inhalt 0.75 Liter (10,93 € * / 1 Liter)
8,20 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bauer Riesling Steilhang
Bauer Riesling Steilhang
Trockene Rieslingauslese
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bauer Sekt brut
Bauer Sekt brut
Prickelndes Riesling Genusserlebnis
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

1 von 2

Die Weinberge erstrecken sich, bei Bingerbrück am Rhein beginnend, naheaufwärts über Bad Kreuznach bis zum Soonwald sowie in den Seitentälern der Alsenz, des Glan, des Gräfen- und Guldenbachs sowie auf die angrenzenden etwas höher gelegenen Flächen. Sie befinden sich vorwiegend an Süd- und Südwesthängen zwischen Obstgärten. Funde aus der Römerzeit zeigen, dass der Weinbau auf diese zurückgeht. Diese können im Museum von Bad Kreuznach besichtigt werden. Erste schriftliche Zeugen des Naheweinbaus sind in den Urkunden des Klosters Lorsch aus dem 8. Jahrhundert nachweisbar. Bis zum 18. Jahrhundert lag der größere Teil des Rebgeländes in den Händen der Kirche und dem Adel. 1900 wurde in Bad Kreuznach die Provinzial-Weinbaulehranstalt gegründet.

Verschiedene geologische Ursprünge beeinflussen die Böden der Weinberge. Im Norden erhebt sich das Rheinische Schiefergebirge mit seinen devonischen Gesteinen, im Süden greifen die Ausläufer des Nordpfälzer Berglandes mit seinen vielfältigen Sediment- und Erstarrungsgesteinen des Rotliegenden bis zur Nahe über. Im Osten machen sich die Ablagerungen des Teriärmeeres des Mainzers Beckens bemerkbar. Flach- und mäßige Hanglagen herrschen vor, während nur ein Viertel der Weinberge in Steillagen liegen. Die bis 600 m hohe Bergkette des Hunsrücks schützt das Nahebecken, hält aber auch einen Großteil der Westwinde und damit der Regenwolken ab. Dank der geschützten Lage und der geringen Höhe des Anbaugebietes herrschen günstige Temperaturverhältnisse für die Rebenreifung vor.

Naheweine werden oft als "Weine zwischen Mosel und Rheingau" bezeichnet, wobei darauf angespielt wird, dass sie eine feine Frucht und Frische wie Moselweine, dabei aber größere Fülle und Abrundung als die Rheingauer haben. Die Weine der oberen und mittlernen Nahe zeigen Einflüsse der Mosel, während die der unteren Nahe den Weinen des Rheigaus ähnlicher sind. Müller-Thurgau, Silvaner und Riesling machen über 60% der Rebsorten aus, während andere Sorten, darunter hauptsächlich Neuzüchtungen von Rieslings-Ergänzungssorten nicht mehr als 10% der Gesamtfläche erreichen.

Von den rund 4000 landwirtschaftlichen Betrieben im Kreis Kreuznach betreiben ca. 2.300 Familien Weinbau. 35% des Naheweins werden von den Weingütern und Winzern als Flaschenweine direkt vermarket, 25% über Winzergenossenschaften. Der Weinhandel ist eng mit dem Weinbau verbunden und fast alle Weinhandelsbetriebe bewirtschaten auch eigenes Rebgelände.

 

Die Weinberge erstrecken sich, bei Bingerbrück am Rhein beginnend, naheaufwärts über Bad Kreuznach bis zum Soonwald sowie in den Seitentälern der Alsenz, des Glan, des Gräfen- und Guldenbachs... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die Weinberge erstrecken sich, bei Bingerbrück am Rhein beginnend, naheaufwärts über Bad Kreuznach bis zum Soonwald sowie in den Seitentälern der Alsenz, des Glan, des Gräfen- und Guldenbachs sowie auf die angrenzenden etwas höher gelegenen Flächen. Sie befinden sich vorwiegend an Süd- und Südwesthängen zwischen Obstgärten. Funde aus der Römerzeit zeigen, dass der Weinbau auf diese zurückgeht. Diese können im Museum von Bad Kreuznach besichtigt werden. Erste schriftliche Zeugen des Naheweinbaus sind in den Urkunden des Klosters Lorsch aus dem 8. Jahrhundert nachweisbar. Bis zum 18. Jahrhundert lag der größere Teil des Rebgeländes in den Händen der Kirche und dem Adel. 1900 wurde in Bad Kreuznach die Provinzial-Weinbaulehranstalt gegründet.

Verschiedene geologische Ursprünge beeinflussen die Böden der Weinberge. Im Norden erhebt sich das Rheinische Schiefergebirge mit seinen devonischen Gesteinen, im Süden greifen die Ausläufer des Nordpfälzer Berglandes mit seinen vielfältigen Sediment- und Erstarrungsgesteinen des Rotliegenden bis zur Nahe über. Im Osten machen sich die Ablagerungen des Teriärmeeres des Mainzers Beckens bemerkbar. Flach- und mäßige Hanglagen herrschen vor, während nur ein Viertel der Weinberge in Steillagen liegen. Die bis 600 m hohe Bergkette des Hunsrücks schützt das Nahebecken, hält aber auch einen Großteil der Westwinde und damit der Regenwolken ab. Dank der geschützten Lage und der geringen Höhe des Anbaugebietes herrschen günstige Temperaturverhältnisse für die Rebenreifung vor.

Naheweine werden oft als "Weine zwischen Mosel und Rheingau" bezeichnet, wobei darauf angespielt wird, dass sie eine feine Frucht und Frische wie Moselweine, dabei aber größere Fülle und Abrundung als die Rheingauer haben. Die Weine der oberen und mittlernen Nahe zeigen Einflüsse der Mosel, während die der unteren Nahe den Weinen des Rheigaus ähnlicher sind. Müller-Thurgau, Silvaner und Riesling machen über 60% der Rebsorten aus, während andere Sorten, darunter hauptsächlich Neuzüchtungen von Rieslings-Ergänzungssorten nicht mehr als 10% der Gesamtfläche erreichen.

Von den rund 4000 landwirtschaftlichen Betrieben im Kreis Kreuznach betreiben ca. 2.300 Familien Weinbau. 35% des Naheweins werden von den Weingütern und Winzern als Flaschenweine direkt vermarket, 25% über Winzergenossenschaften. Der Weinhandel ist eng mit dem Weinbau verbunden und fast alle Weinhandelsbetriebe bewirtschaten auch eigenes Rebgelände.

 

Zuletzt angesehen