Topseller
Stairs n' Roses Struwwelpitter  QbA Stairs n' Roses Struwwelpitter QbA
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Stairs n' Roses Like a Virgin QbA Stairs n' Roses Like a Virgin QbA
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Stairs n' Roses Next Generation QbA Stairs n' Roses Next Generation QbA
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Stairs n' Roses Riesling feinherb QbA Stairs n' Roses Riesling feinherb QbA
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Stairs n' Roses Sweetest Devotion QbA Stairs n' Roses Sweetest Devotion QbA
Inhalt 0.75 Liter (17,20 € * / 1 Liter)
12,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Stairs n' Roses Probierpaket 'Rockige Mosel' Stairs n' Roses Probierpaket 'Rockige Mosel'
Inhalt 4.5 Liter (11,09 € * / 1 Liter)
49,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Stairs n' Roses Probierpaket 'Rockige Mosel'
Stairs n' Roses Probierpaket 'Rockige Mosel'
Stairs n' Roses - Die rockige Weinlinie des Winzerpaares Julia Molitor-Justen und Dr. Daniel Molitor. Diese Weine rocken den Weinkeller. Im Paket befinden sich: 1 Flasche Stairs n' Roses Struwwelpitter QbA 1 Flasche Stairs n' Roses Like...
Inhalt 4.5 Liter (11,09 € * / 1 Liter)
49,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Stairs n' Roses Next Generation QbA
Stairs n' Roses Next Generation QbA
Stairs n' Roses Next Generation - wild & strong!
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Stairs n' Roses Struwwelpitter  QbA
Stairs n' Roses Struwwelpitter QbA
Stairs n' Roses Struwelpitter - einfach wild!
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Stairs n' Roses Like a Virgin QbA
Stairs n' Roses Like a Virgin QbA
Stairs n' Roses Like a Virgin - unberührter Genuss
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Stairs n' Roses Riesling feinherb QbA
Stairs n' Roses Riesling feinherb QbA
Stairs n' Roses Riesling feinherb - rockige Mosel!
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Stairs n' Roses Sweetest Devotion QbA
Stairs n' Roses Sweetest Devotion QbA
Stairs n' Roses Sweetest Devotion - prickelnde Hingabe!
Inhalt 0.75 Liter (17,20 € * / 1 Liter)
12,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

An den Flüssen Saar und Ruwer ist nur die letzte Strecke vor der Mündung in die Mosel dem Weinbau gewidmet. Hier befindet sich das landschaftlich einzigartige Weinland der Mosel. Die Moselhänge sind von der Talsohle bis zum Berghang mit Reben bestückt. Am Bergkamm schützen Waldungen die Weinberge vor dem Kaltlufteinbruch von den Eifel- oder Hunsrückbergen. Erste Spuren von Weinbau gehen auf die Römer zurück. Kaiser Probus (276-282) setzte seine Soldaten zur Rodung von Weinbergsgelände ein. Dezimus Magnus Ausonius schrieb um 370 seine "Mosella" und wies darin auf die Bedetuung des Weinbaus hin. Später übernahmen die Kloster die führende Rolle im Moselweinbau. Die Reblaus wurde 1912 zum erstenmal in Nennig an der Obermosel festgestellt. Sie konnte sich aber im Schieferboden nicht so rasch wie in anderen Gebieten ausbreiten.

Der Steillagenanteil ist an der Mosel sehr hoch. Terrassierung ist nicht häufig, da durch den felsigen Untergrund der Boden selbst bei Steigungen von 60-70% hält. Der geologische Aufbau der Mosel geht hauptsächlich auf Tonschiefer zurück. Von der französichen Grenze bis zur Saarmündung treten Muschelkalk und Keuper auf, während die Umgebung von Trier Kalksedimente und die Wittlicher Senke Rotliegendes und Bundsandstein aufweisen. Tonschiefer in verschiedenen Härten gilt als führendes Gestein. Für den Qualitätsanbau sind die steinigen und meist dunke gefärbeten Böden am geeinetsten, da sie sich bei Sonnenstrahlung rasch erwärmen und nachts die Wärme nur langsam abgeben. Als westlichstes Weinbaugebiet Deutschland liegt das Moseltal im Einflussbereich des Atlantischen Ozeans.

Der Riesling ist die Haupsorte im Mosel-Gebiet. Die Weine sind hier von grüngelber bis grüngoldener Farbe. Sie altern gut. Da der Riesling zu den spätreifen und säurebetonten Sorten zählt, ist die Säure je nach Reifeentwicklung der Trauben unterschiedlich von stark betont und grasig bis hin zu duftig-fruchtig bei großen Edelweinen. Der Alkoholgehalt der Moselweine ist niedrig. Sie verkosten sich leicht, spritzig und elegant, in ihren Spitzenprodukten feinrassig und fruchtig. Sie bestechen durch ihre lebhafte, fruchtige Säure. In großen Jahrgängen macht die höhere Säure des Untergebietes die besondere Eleganz der Weine aus. Saarweine werden wegen ihres höheren Säuregehalts auch gerne zu Riesling-Spitzensekten von der Schaumwein-Industrie aufgekauft. Auch der Müller-Thurgau hat in diesem Gebiet eine lebendigere, spritzigere Art als sonstwo.

Die Entwicklung des Tourismus begünstigt die Selbstvermarktung, die heute von vielen kleineren und mittleren Betrieben praktiziert wird.

An den Flüssen Saar und Ruwer ist nur die letzte Strecke vor der Mündung in die Mosel dem Weinbau gewidmet. Hier befindet sich das landschaftlich einzigartige Weinland der Mosel. Die Moselhänge... mehr erfahren »
Fenster schließen

An den Flüssen Saar und Ruwer ist nur die letzte Strecke vor der Mündung in die Mosel dem Weinbau gewidmet. Hier befindet sich das landschaftlich einzigartige Weinland der Mosel. Die Moselhänge sind von der Talsohle bis zum Berghang mit Reben bestückt. Am Bergkamm schützen Waldungen die Weinberge vor dem Kaltlufteinbruch von den Eifel- oder Hunsrückbergen. Erste Spuren von Weinbau gehen auf die Römer zurück. Kaiser Probus (276-282) setzte seine Soldaten zur Rodung von Weinbergsgelände ein. Dezimus Magnus Ausonius schrieb um 370 seine "Mosella" und wies darin auf die Bedetuung des Weinbaus hin. Später übernahmen die Kloster die führende Rolle im Moselweinbau. Die Reblaus wurde 1912 zum erstenmal in Nennig an der Obermosel festgestellt. Sie konnte sich aber im Schieferboden nicht so rasch wie in anderen Gebieten ausbreiten.

Der Steillagenanteil ist an der Mosel sehr hoch. Terrassierung ist nicht häufig, da durch den felsigen Untergrund der Boden selbst bei Steigungen von 60-70% hält. Der geologische Aufbau der Mosel geht hauptsächlich auf Tonschiefer zurück. Von der französichen Grenze bis zur Saarmündung treten Muschelkalk und Keuper auf, während die Umgebung von Trier Kalksedimente und die Wittlicher Senke Rotliegendes und Bundsandstein aufweisen. Tonschiefer in verschiedenen Härten gilt als führendes Gestein. Für den Qualitätsanbau sind die steinigen und meist dunke gefärbeten Böden am geeinetsten, da sie sich bei Sonnenstrahlung rasch erwärmen und nachts die Wärme nur langsam abgeben. Als westlichstes Weinbaugebiet Deutschland liegt das Moseltal im Einflussbereich des Atlantischen Ozeans.

Der Riesling ist die Haupsorte im Mosel-Gebiet. Die Weine sind hier von grüngelber bis grüngoldener Farbe. Sie altern gut. Da der Riesling zu den spätreifen und säurebetonten Sorten zählt, ist die Säure je nach Reifeentwicklung der Trauben unterschiedlich von stark betont und grasig bis hin zu duftig-fruchtig bei großen Edelweinen. Der Alkoholgehalt der Moselweine ist niedrig. Sie verkosten sich leicht, spritzig und elegant, in ihren Spitzenprodukten feinrassig und fruchtig. Sie bestechen durch ihre lebhafte, fruchtige Säure. In großen Jahrgängen macht die höhere Säure des Untergebietes die besondere Eleganz der Weine aus. Saarweine werden wegen ihres höheren Säuregehalts auch gerne zu Riesling-Spitzensekten von der Schaumwein-Industrie aufgekauft. Auch der Müller-Thurgau hat in diesem Gebiet eine lebendigere, spritzigere Art als sonstwo.

Die Entwicklung des Tourismus begünstigt die Selbstvermarktung, die heute von vielen kleineren und mittleren Betrieben praktiziert wird.

Zuletzt angesehen