Konzept

"Qualitativ hochwertige Produkte zu erschwinglichen Preisen – das ist unser Kundenversprechen."

Das Konzept von winetory.net bietet Produzenten landwirtschaftlicher Erzeugnisse und regionalen, stationären Händlern die einfache Möglichkeit, ihr Sortiment unkompliziert zu digitalisieren und im Internet neuen Kundengruppen direkt anzubieten.

Anspruchsvolle Kunden finden bei uns alkoholische Getränke mit dem Schwerpunkt Wein und Spirituosen sowie nicht leicht verderbliche Feinkost wie Kaffee, Essige, Öle und Hülsenfrüchte. Diese lassen sich einfach auswählen und unkompliziert nach Hause liefern.

Wir achten auf ein umfangreiches Sortiment und eine schnelle Orientierung im Online-Angebot mit einer einfachen Suchfunktion. Wir legen Wert auf gute Beschreibungen und Bewertungen zu den Produkten. Hierzu binden wir wann immer möglich die Produzenten und Experten mit ein, damit diese mit Endkunden direkt kommunizieren können. Das Angebot wird kontinuierlich verbessert. Weiterhin bieten wir eine hohe Vergleichbarkeit der Produkte und gewährleisten eine hohe Liefertreue und Qualität.

Der Kunde steht für uns im Mittelpunkt. Um die sich ständig ändernden Kundenwünsche und Trends zu berücksichtigen, binden wir die Kunden in die Entwicklung unseres Angebotes mit ein. Dazu nutzen wir die volle Bandbreite der Internettechnologien und Social Media.

Interessiert mitzumachen? Sie sind Winzer, Produzent, Abfüller oder Lieferant von Food-Produkten, und ihre Artikel sind noch nicht auf unserem Marktplatz gelistet? Dann kontaktieren sie uns über unser Kontaktformular.

Unsere Prinzipien

Grundsätze für einen ökologisch sinnvollen und fairen E-Commerce:

  • Faire Bezahlung der Produzenten und Einzelhändler bei erschwinglichen Preisen
  • Förderung der Vermeidung von CO2 in der Herstellung und auf dem Transportweg
  • Schaffung fairer Transportbedingungen ohne kostenlosen Versand
  • Förderung des direkten Kundenkontaktes für Produzenten und Einzelhändler
  • Aufklärung der Kunden über die Vielfalt und Nachhaltigkeit europäischer Produkte 
  • Angebot von ausschließlich europäischen Weinen regionaler Produzenten
  • Einsatz papierloser Kommunikation wo immer möglich
  • Förderung der Digitalisierung und Elektromobilität in Landwirtschaft und Handel
  • Förderung umweltfreundlicher Verpackungskonzepte

Initiative Fair E-Commerce

Wir denken den Handel von Lebensmitteln und Getränken in Europa neu. Die alten Geschäftsmodelle der Landwirtschaft und der Getränkeindustrie sind teilweise überholt. Sie werden durch die großen amerikanischen und chinesischen Online-Händler absehbar in Frage gestellt und ersetzt. Schon heute haben große Händler eine erhebliche Marktmacht beispielsweise auf Winzer, die zwar gute Produkte herstellen, dabei aber immer weniger Kontakt zu Endkunden haben. Regionale Händler mit guter Beratung kämpfen zunehmend um Ihre Existenz. Leider ist für sie oft der Einstieg in den Online-Handel unerreichbar. Prekär Beschäftigte gibt es in der gesamten Lieferkette. Immer mehr Subunternehmer werden von großen Handelskonzernen eingeschaltet und die beschäftigten Mitarbeiter leben und arbeiten teilweise unter beschämenden Bedingungen.

Dieser Entwicklung treten wir mit unserer Initiative Fair E-Commerce entgegen. 

  • Faire Produktion: Durch unsere Plattform eröffnen wir Produzenten auch ohne tiefere Kenntnisse im E-Commerce einen Direktvertrieb zu Kunden aufzubauen. Wir unterstützen die Produzenten in ihrem Auftritt gegenüber Kunde. Der Entfall von Handelsstufen im Großhandel eröffnet neue Gestaltungsspielräume für Produzenten.
  • Fairer Handel: Einzelhändler stehen offline im Wettbewerb mit Ketten und Discountern. Online stellen große Handelskonzerne eine große Gefahr für den qualifizierten Einzelhandel dar. Durch das geringe Wissen und die hohen Eintrittsbarrieren im E-Commerce kämpfen viele lokal oder regional ausgerichtete Händler ums Überleben. Um den drohenden Verlust europäischer Arbeitsplätze und der Produktvielfalt entgegen zu wirken, bieten wir einen neuen Direktvertriebskanal an.
  • Fairer Transport: Durch die Marktmacht der großen Online-Händler ist der kostenlose Versand für viele Kunden zum Standard geworden. Bei einem großen amerikanischen Unternehmen zahlen Kunden mit einer Mitgliedschaft grundsätzlich keine Versandkosten. Dieses Geschäftsgebaren lehnen wir ab, da die Kosteneinsparung zulasten der marktschwachen Partner in der Wertschöpfungskette gehen. Insbesondere die Bezahlung der Paketzusteller auf der letzten Meile muss fair gestaltet werden. Aus diesem Grund beschränken wir die Zusammenarbeit mit Paketdienstleistern auf wenige Anbieter die sich noch am meisten von dieser Entwicklung absetzen.
  • Schutz der Umwelt: Wir möchten einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten. Aus diesem Grund vermeiden wir Papier wo immer es geht, bieten keine Weine aus Übersee an und fördern umweltfreundliche Verpackungen. Schiffstransporte erzeugen viel sinnloses CO2. Die Vielfalt europäischer Weine ist aus unserer Sicht ein mehr als ausreichendes Angebot. Wir bevorzugen Paketdienstleister, die aktiv die gewerbliche Elektromobilität fördern und einsetzen. Im Bereich Verpackung fördern wir den Einsatz und Verkauf von so genannten Weinschläuchen. Pfandflaschen bieten im stationären Handel einen geschlossenen Kreislauf vom Abfüller zum Kunden und zurück. Das ist bei Einweg-Getränkeflaschen im Online-Handel anders. Das Einschmelzen von Bruchglas aus Glassammlungen verbraucht viel fossile Energie. Weinschläuche sind daher aus unserer Sicht von der Herstellung über den Transport bis zur Verwertung ökologisch sinnvoller und als Wertstoff komplett recycelbar. Durch das Vakuum im Weinschlauch behält der Wein lange denselben Geschmack vom ersten bis zum letzten Schluck.