Weinproben mit Sommelier Jan Eißmann

Wenn sogar die Lokalzeitungen und Radiosender von Onlineweinproben berichten, dann ist das Wein Tasting im Internet wohl mehr als nur ein Nischentrend. Wie die meisten weinaffinen Leser sicher bereits feststellen durften, kommt man auf Social Media, aber auch auf den Websites der Winzer nicht mehr an Live Tastings vorbei. Auch ich habe mich relativ früh entschieden, meine Weinproben jetzt live im Internet anzubieten und möchte nun meine Erfahrungen weitergeben.

Doch fangen wir vorne an

Das Virus, dem wir derzeit weder in der Medienlandschaft noch im Alltag wirklich ausweichen können, muss hier nicht großartig erwähnt werden, sein Schatten geht ihm voraus. Doch wo Schatten, da auch Licht und so kamen einige spitzfinde Winzer auf die Idee, ihre nun ausgefallenen Jahrgangspräsentationen einfach per Livestream stattfinden zu lassen. Das klingt total einfach und ist es tatsächlich sogar. Viele Winzer nutzten ihre sowieso vorhandenen sozialen Kanäle, allen voran Facebook und Instagram, und streamten dort einfach über die Live-Funktion sich selbst bei der Verkostung ihrer Weine. Im Idealfall bewarben sie dieses Event in all ihren Kanälen, sodass die Menschen vor den Endgeräten die Weine einfach nach Hause bestellten oder abholten und live dabei waren.

Sommelier Jan Eißmann

Bild: Sommelier Jan Eißmann auf Sendung live im Internet

Wer hätte gedacht, dass so viele Weintrinker auf den wunderschönen Weinkeller im VDP-Weingut verzichten würden oder die Geselligkeit und das Fachsimpeln auf dem Gut der Genossenschaft gegen das Sofa und eine Antipastiplatte eintauschen würden? Doch was sind die Alternativen? Und so zeigte sich ganz schnell eine Flut an Onlinebeiträgen von begeisterten Teilnehmern, die ihr Probensetting abfotografierten und ins Netz stellten. Mindestens genauso kreativ wie die Winzer waren nämlich auch die Zuschauer: Buffets, Käseplatten, geschmückte Wohnungen, Gärten und Balkone. Teilweise auch fragwürdig viele Menschen vor den Bildschirmen, aber dennoch gute Stimmung und ein riesen Spaß bei der Onlineprobe. Corona zum Trotze!

Der Ansturm war groß und musste bedient werden, weswegen viele Winzer auch auf weinaffine Blogger, oder in meinem Fall Podcaster, zurückgriffen, die an den lustigen Proben teilnahmen und ihre Reichweite zur Verfügung stellten. So kam ich schnell in die Welt der Livetastings und mir wurde rasch klar, dass dies ein Trend ist, der auch nach der Maßnahmenlockerung noch Bestand haben wird.

Es gilt nun also auch mittelfristig ein Probenkonzept aufzubauen, welches diesen Schwung der Neugierde noch nutzt, aber auch in einem Jahr noch funktionieren kann.

Durch den Weinstein-Podcast und meine „analogen“ Weinproben im Saarland habe ich gelernt, dass Weininteressierte die Abwechslung schätzen und gerne themenspezifisch Weine kennenlernen möchten. Im Weinstein-Podcast bespreche ich sonst nämlich sehr unterschiedliche Themen wie Biodynamie oder das Weinanbaugebiet Italien. Insofern mussten auch winzerunabhängige Weinproben her und mein Ziel war es, Weinseminare online anbieten zu können, schließlich waren meine in den letzten Wochen gesammelten Erfahrungen mit Weintastings per Instagram und Videokonferenz sehr gut und alle Teilnehmer waren von den neuen Möglichkeit, die sich dadurch boten, begeistert!

Sommelier Jan Eißmann

Bild: Sommelier Jan Eißmann im Weinberg

Doch was sind überhaupt die Vorteile eines Livetastings von zu Hause, wenn doch bald (hoffentlich) wieder der normale Alltag einkehrt?

  • Zunächst die Bequemlichkeit, die doch so manchen dazu bewegt, im Wohnzimmer zu verkosten anstatt ins Auto zu steigen.
  • Man kann besagtes Auto stehen lassen.
  • Viele Hobbyweintrinker leben in Nicht-Anbaugebieten.
  • Nicht jeder hat eine gute Vinothek mit Weinprobenangebot um die Ecke.
  • Erhöhter Grad an Abwechslung.
  • Der Zugriff auf ein Onlinesortiment erlaubt eine große Bandbreite an Weinen zur Verkostung.
  • Größtmögliche Flexibilität bei der Wahl des Verkostungsortes.
  • Falls man es zeitlich nicht schafft, hat man zumindest die Weine und kann sich eventuell eine Aufzeichnung ansehen.

Genügend Gründe Weinseminare live im Internet anzubieten! Somit machte ich mich auf die Suche nach einem Onlineshop, der es mir ermöglicht Wein-Onlineproben mit Weinen von mehr als einem Weingut anbieten zu können. Die Idee war, mehrere themenbezogene Pakete zu schnüren, denen ein Teilnehmercode für eine Videoschalte per Zoom, Jitsi und dergleichen beiliegt. Somit steigt die Exklusivität der Weinprobe und ein individueller Austausch zwischen den Teilnehmern wird hergestellt.

Mit Winetory.net habe ich diesen verlässlichen Partner gefunden. Gemeinsam haben wir nun 7 Weinpakete fertiggestellt und weitere sind in Planung. In den Ausführungen „Weißwein“ und „Rotwein“ können Teilnehmer nun ein Weinpaket von drei Flaschen zu den Themen Biodynamie kennenlernen und Unterstützt Italien online bestellen. Auf einer eigens angelegten Terminseite finden die Teilnehmer dann die Termine zu den Livetastings mit den dazugehörigen Weinpaketen. Somit ist es möglich, ganz übersichtlich die Termine mit dem eigenen Kalender abzugleichen und sofort z.B. das Biodynamie Kennenlernen-Paket zu bestellen. Jede Bestellung erhält einen Link und erstmals am 22. Mai 2020 um 19:30 Uhr begrüße ich die Teilnehmer in der Videokonferenz und ein spaßiger Abend mit schönen Gesprächen über und mit Wein kann beginnen!

Für mich und meine Weinevents bedeutet dies nicht nur auch während der Krise weiter tolle Seminare anbieten zu können, sondern auch eine clevere Erweiterung meines Geschäftsmodells, die ich jedem ans Herz legen kann. Die Voraussetzungen sind mit einer Internetverbindung und einem Smartphone schon erfüllt, der Einstieg also ein Leichtes. Willkommen im Jahr 2020!

Über den Autor Jan Eißmann

Jan hat in der Weinregion Trier an der Universität Englisch auf Lehramt studiert und nebenbei sein Wissen über Wein stetig ausgebaut. Als Weinexperte verfügt er über die Zertifizierung nach WSET (Wine & Spirit Education Trust) Level 3. Am 18. Juni 2018 erschien sein erster 18-minütiger Podcast auf Spotify mit dem Titel "Der optische Eindruck". Seitdem sind über 70 weitere Beiträge erschienen. Den Stoff für seine Geschichten findet er auf regelmäßigen Weinreisen durch Deutschland, Österreich, Italien und Frankreich. Jan teilt sein Wissen auch in seinen Weinseminaren, die man  bei Winetory.net buchen kann. 


Video: Sommelier Jan-Eric Eißmann stellt das neue Format "Jans Weinproben" vor

 


Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published