Weincrowd - Erster Instagram-Wein

Weincrowd - Erster Instagram-Wein

Wein gibt es wie Sand am Meer. Aber was macht man, wenn man eine ganz neue und vor allem unbekannte Weinmarke gründet, aber trotzdem seinen Wein an den Mann und natürlich auch an die Frau bringen möchte? Klar, man sucht nach einem Alleinstellungsmerkmal, einer Besonderheit, die einem von der Masse abhebt. Und das haben Benjamin Schmitt und Reinhard Seidel mit ihrer Weinmarke WEINCROWD innerhalb des ersten Jahres seit Gründung Ende 2018 geschafft.

Weinblogger tut sich mit Winzer zusammen

Benjamin Schmitt, der Weinblogger im Team, kommt ursprünglich gar nicht aus der Weinwelt. Hauptberuflich ist er Marketingfachmann mit 10 Jahren Berufserfahrung bei einem Finanzdienstleister. Zurzeit arbeitet er als Marketing Manager bei einem Startup in Mainz. Privat ist er bereits seit 2014 auf Instagram aktiv. 2018 dann die Professionalisierung seiner Arbeit und der große Durchbruch mit seinem Instagram-Weinblog @schmitt_mainwein, mit mittlerweile rund 13.000 Abonnenten.

Logo WEINCROWD
Bild: Logo WEINCROWD

Reinhard Seidel, der Winzer im Team, hat im Jahr 2017 nach seinem Studium an der renommierten Hochschule Geisenheim im Alter von 30 Jahren das 10 Hektar große Familienweingut in Alsheim übernommen und direkt vieles umgestellt. Top ausgebildet und hochmotiviert, keltert er seitdem Weine mit seiner ganz individuellen Handschrift. Dabei legt er besonders großen Wert darauf, die traditionellen Arbeitsweisen mit seiner modernen Philosophie in Einklang zu bringen. Das Ergebnis sind Weine mit tollem Trinkfluss und schöner Eleganz. Bis Ende 2019 hat er übrigens für das VDP-Weingut Rappenhof gearbeitet, fokussiert sich aber nun voll und ganz auf sein Familienweingut und das Gemeinschaftsprojekt WEINCROWD.

Wein für Euch, mit Euch!

Die WEINCROWD ist eher spontan entstanden. Benjamin wollte schon immer einen eigenen Wein kreieren und wie es der Zufall wollte, haben sich Benjamin und Reinhard im Sommer 2018 über Instagram kennengelernt. Nach einem ersten persönlichen Treffen in Alsheim, wurde dann direkt beschlossen, einen gemeinsamen Wein, einen Pinot Blanc Fumé, zu produzieren. Limitiert auf maximal 500 Flaschen, ganz ohne Risiko und großer Erwartungen.


Bild: Winzer Reinhard Seidel aus Alsheim

Da es auf dem Markt natürlich viel Wein gab, musste ein Wein, eine Idee, mit Alleinstellungsmerkmal her. Und so entstand aus dem Projekt Wein die WEINCROWD und der erste Instagram-Wein überhaupt. Instagram? Das Besondere an der WEINCROWD ist, dass die Instagram-Abonnenten beim Weinmachen mitbestimmen und die Wein-Kreation aktiv begleiten können. Egal ob Rebsorte, Flaschentyp oder Etikett, die Crowd darf jederzeit demokratisch über Umfragen und Votings mitentscheiden. Bei einem Crowdfunding sponsern die Fans das Projekt mit ihrem Geld, hier sponsern sie es mit ihrer Meinung. Und das kommt bei der Zielgruppe richtig gut an. Die WEINCROWD wächst stetig und produziert mittlerweile fünf Weine und einen Tresterbrand. Für Ende 2020 ist weiterhin der Verkauf eines hochwertigen Chardonnay-Sekts angedacht. Wir sind gespannt.

Exklusive Events mit Rebenmamas und Rebenpapas

Benjamin und Reinhard wollen für ihrer Crowd aber nicht nur leckeren Wein produzieren. Sie wollen die Anhänger tief in die Weinwelt mitnehmen und ihnen den vollständigen Prozess der Weinproduktion näherbringen. Mit der WEINCROWD-Rebstockpatenschaft setzen sie genau das um und ermöglichen begeisterten Weintrinkern Rebenmama oder Rebenpapa von drei Babyreben zu werden. Sie erhalten Wein ihrer Reben und werden regelmäßig zur Entwicklung der Patenreben informiert. Abgerundet wird das Ganze durch exklusive Events im Weingut, wie dem Rebenglühen, der gemeinsamen Handlese und dem großen Patentreffen in Alsheim.

Wir vom Team von Winetory.net sind jüngst auch Paten von drei kleinen Rebstöcken in Alsheim geworden. Weitere Informationen zur Patenschaft und den Vorteilen findest im PDF-Dokument WEINCROWD-Rebstockpatenschaft.


Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published